Christine.jpg

Christine Reist

NATURHEILPRAKTIKERIN MIT EIDGENÖSSISCHEM DIPLOM IN TCM

"Die wirksamste Heilkraft ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines/r jeden von uns liegt". Durch Pflanzenmedizin, Akupunktur und Moxa kann diese von Hippokrates von Kos genannte Kraft geweckt und gestärkt werden. Gerne unterstütze ich Sie auch darin, eigene Ressourcen und ihre Fähigkeit zur Selbstregulation zu entdecken.

Spezialgebiete

  • Akute und chronische Erkrankungen der Oberen und unteren Atemwege, HNO (Stirn- und Nasennebenhöhlen, Allergien, Ohren, Bronchitis, Asthma, COPD)

  • Dysbalancen des Vegetativen Nervensystems wie Verdauungsbeschwerden, Atemstörungen, Kopfschmerzen/Migräne, Schwindel, Schlafstörungen

  • Gynäkologische Beschwerden

  • Angststörungen und Depression

Ausbildung TCM

Ausbildung in Winterthur bei Hamid Montakab (Akupunktur) und Michael McIntyre (Phythotherapie), sowie durch Dr. Hu Yuexian, Beijing und Barcelona. Praktiziert TCM seit 1996, seit 1998 in Winterthur. 2015 Mitbegründung und Aufbau des Therapiezentrum Chiway. Seit 1999 Dozentin für Akupunktur und Qigong bei Chiway, Akademie für Chines. Naturheilkunst Winterthur

 

Besonderes

Seit meinem ersten Kontakt mit Akupunktur 1978 in Beijing hat mich die Faszination für diese vielseitige Medizin nicht mehr losgelassen. Durch mein Grundstudium in Sinologie und viele Aufenthalte in China habe ich Sprache, Geschichte und Kultur Chinas kennengelernt. 1994 hatte ich das Glück, mit Dr. Hu Yuexians Freundschaft zu schliessen. Durch ihre lebenslange Qigong-Praxis verkörpert sie in einzigartiger Weise die energetischen Grundlagen der Chinesischen Medizin. Bereits ihr Vater Hu Yaozhen hat Bewegungskunst und Medizin verbunden. Durch seine Arbeit mit Patienten im Beijing Krankenhaus der späten Fünfzigerjahre legte er wesentliche Grundlagen für das moderne medizinische Qigong. Die Verbindung zu dieser wunderbaren Familientradition ist für mich von unschätzbarem Wert.

Seit 2019 bin ich in Weiterbildung zum Somatic Experience Pracitioner nach Peter Levine. Diese Arbeit mit den vegetativen Aspekten von anhaltendem Stress und Traumata lässt sich sehr gut mit TCM und Qigong kombinieren.

 

Qigong und Taijiquan

  • 1980er Jahre: Yang-Stil mit Tadashi Kitamura, Zürich

  • 1990er Jahre: Hunyuan Chen-Stil mit Luc Theler, Wang Fengming und Feng Zhiqiang (Beijing)

  • Seit 1994: Medizinisches Qigong nach Hu Yaozhen

  • 1997/98: Fünf Tiere nach Prof. Jiao Guorui mit Ulla Blum, Berlin

Sowie zahlreiche Weiterbildungen in Qigong und Taijiquan

Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Qigong und Taijiquan sgqt