Philipp Haas

NATURHEILPRAKTIKER MIT EIDGENÖSSISCHEM DIPLOM IN TCM

Als Ethnologiestudent lebte ich Ende des 20. Jahrhundert im Süden Mexikos und arbeitete mit indigenen Heilern. Fasziniert von diesem fremden Gedankengut, versuchte ich, die indigenen Heilmethoden zu verstehen. Als Europäer fiel es mir schwer, ihren intuitiven Ansatz zu übernehmen. Aufgrund eines Unfalls flog ich zurück in die Schweiz und entdeckte die Chinesische Medizin. Ich lernte ein System, das ich intellektuell und über meinen Tastsinn erfassen konnte. Ich eröffnete 2004 eine Praxis in Winterthur und behandle seither meine Patienten mit Akupunktur und Tuina.

 

Im Verlauf meiner therapeutischen Tätigkeit interessierten mich immer mehr Neurologische Erkrankungen, Verdauungsbeschwerden und psychoemotionale Themen.

Ich hatte das Glück, bei dem Japanischen Arzt Dr. Yamamoto die Schädelakupunktur zu lernen. Diese Technik kombiniere ich gerne mit der Ganzkörperakupunktur, um neurologische Erkrankungen wie beispielsweise Schlaganfälle zu behandeln.

 

Psychoemotionale Ungleichgewichte wie Burnout und Schlafstörungen behandle ich mit der Chinesischen Tuina-Massage und Akupunktur. 

Die Emotionen haben eine wichtigen Einfluss auf die Verdauung. Mit der Tuina-Massage und der Akupunktur harmonisiere ich die inneren Organe und die Emotionen. Neben eine ausgeglichenen Ernährung eine gute Möglichkeit, die Verdauung zu stärken. 

Gerne integriere ich ebenfalls meine PraxiskollegInnen in meine Therapien, welche Sie zusätzlich mit Kräutermedizin unterstützen. 

Ausserhalb der Praxis beschäftige ich mich intensiv mit der Geschichte und verschiedenen Ansätzen dieser Medizin. Für mich ist es wichtig, meine therapeutische Arbeit auf einer Metaebene zu reflektieren. Dazu nutze ich die Kamera, um mich verschiedenen Fragestellungen zu nähern. Daraus entwickelte ich den Film 'De Acupunctura', ein Film über die Geschichte der Akupunktur in Europa:

+41 (0)52 212 16 58

Untertor 1, 8400 Winterthur